Montag, 10. Juli 2017

Webinar: FormIt Pro + Revit 2018 + Revit Live + VR

Für alle, die das Webinar "FormIt Pro + Revit 2018 + Revit Live + VR" verpasst haben, gibt es hier eine Zusammenfassung sowie eine Aufzeichnung am Ende des Artikels.

1-Autodesk FormIt Pro

Wir beginnen mit einem beispielhaften Entwurf mit der Autodesk Software FormIt Pro.
Um den besten Eindruck von der Virtuellen Realität (VR) zu bekommen, ist es wichtig, mit Hilfe von den drei genannten Punkten durch das Modell zu reisen:
  • Entwerfen des eigenen Materials (Farbe, Textur, Transparenz,..)
  • Nutzen der Materialien aus der Autodesk Bibliothek (identisch mit denen aus Revit)
  • Importieren einer Materialbibliothek
Um das Entwurfskonzept zu verbessern, sollten die Schichten deaktiviert werden, welche Objekte beinhalten, die nicht mit exportiert werden sollen.

Tipp: Bei umfangreichen Modellen Schicht für Schicht exportieren.














2-Autodesk Revit:














Nachdem das Modell importiert wurde, sollte überprüft werden, ob das Material richtig eingeladen wurde und es eventuell nochmals bearbeitet werden sollte.

Anmerkung: Alle aus FormIt importierten Materialien sind in der Revit Bibliothek mit dem Präfix Formit im Materialnamen versehen.

Um die Schritte zu vereinfachen, kann das PlugIn FormIt automatisch in Revit 2018 installiert werden.


Bevor das Modell mit Revit Live veröffentlicht wird, können Sie:
  • Revit Objekte einfügen
  • bestimmte Objekte einer Kategorie modifizieren (z.B. Bäume)
  • Sichtpunkte erstellen
Bevor das Modell mit Revit Live verschickt wird, können die Elemente, die am Ende erscheinen/nicht erscheinen sollen, aktiviert/deaktiviert werden.

3-Autodesk Revit Live Editor:

Ist eine 3D-Ansicht im Schnitt oder Grundriss im Revit Modell aktiviert, kann das Modell nicht über Revit Live veröffentlicht werden.

Nach der Bearbeitung in der Cloud des Modells ist hier das Ergebnis:















Anmerkung: Es könnte der Eindruck entstehen, dass das Modell in den Wolken schwimmt. Dies kann vermieden werden, indem die Topographie in Revit angepasst wird. Logischer Weise in Bezug zu dem Modell.

Während des Besuches in der VR kann man sich durch die im Revit gesetzten Sichtpunkte durch das Modell wandern und die BIM Informationen auslesen.

Um am Ende das Projekt gemeinsam zu betrachten, können die Szenen in folgenden Formaten abgespeichert werden:
  • Windows (lesbar mit der Gratissoftware Revit Live Viewer)
  • IOS (lesbar mit der Gratisapp Revit Live Viewer)
4-Erleben der VR mit dem Autodesk Revit Live Editor:

Über den Revit Live Viewer kann mit dem Button VR an der rechten Seite des Fensters das Erlebnis gestartet werden.















Anmerkung: In der VR Oberfläche ist es nicht möglich, mit der Sonneneinstrahlung "zu spielen". Bevor die VR gestartet wird, können die Parameter der Sonneneinstrahlung (Jahr, Monat, Tag und Stunde) eingestellt werden.















Tipp: Um das beste VR-Erlebnis zu bekommen, kann vorher die Höhe des Avatars in den Parametern des Revit Live Editors (oder Viewers) eingestellt werden.















Hier ist eine Aufzeichnung der Präsentation (Englisch) mit allen Details zu finden:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen