Dienstag, 20. Februar 2018

Verbinden und splitten von Wänden mit Smart Walls


In diesem kurzen Video könnt ihr euch anschauen, wie ihr ganz einfach eure Wände, die Öffnungen besitzen, splitten und wieder zusammenfügen könnt. Besonders cool: Das Ganze geht jetzt auch mit gekrümmten Wänden!



Mit wenigen Klicks könnt ihr entscheiden, wie genau eure Wände aufgeteilt werden sollen - über den Zentrumspunkt einer Öffnung, zwischen zwei Öffnungen oder auch beide Möglichkeiten gleichzeitig.
Benötigt ihr die einzelnen Wandelemente wieder im Ganzen, könnt ihr diese wieder ganz leicht zusammenfügen.
Alles, was ihr hierfür braucht, ist das Tool Smart Walls. Eine 14-tägige Testversion könnt ihr euch hier kostenlos runterladen.

Montag, 5. Februar 2018

Webinar Trio

Ihr seht richtig - heute möchten wir euch zu drei Webinaren einladen. Die Webinare starten jeweils um 10:00 Uhr und nehmen jeweils 30 Minuten eurer Zeit in Anspruch.
Wir starten am 8. Feburar. Los geht es mit dem Thema BIM for Precast: Models, Connections & Documentation. Was erwartet euch?
  • Das Modellieren von unterschiedlichen Fertigbauteilen wie Geschossdecken, Wänden, Stützen und Trägern
  • Das automatisierte Einfügen von Verbindungsdetails
  • Das Erstellen von Planungsdokumentationen - Pläne, Bauteillisten, Kostenaufstellungen 
HIER könnt ihr euch für das erste Webinar unserer Reihe anmelden.
















Weiter geht es am 15. Februar. Dieses Webinar steht unter der Überschrift Complex Connections for Timber/Steel Frames in Revit. Die Themen in dieser Session sind:
  • Das automatische Framen von mehrschichtigen Wänden/Geschossdecken/Dächern mit Hilfe von benutzerdefinierten Regeln
  • Das Platzieren von Verbindungen und weiteren Details mit euren eigenen Konfigurationen
  • Das Definieren von Regeln und Einfügen/Modifizieren/Aktualisieren von Elementen, welche sich den Änderungen in euren Projekten anpassen 
  • Das einfache Erstellen von Werkstattzeichnungen, die alle benötigten Ansichten mit Vermaßungen, Sortierungen und Massenermittlungen enthalten
Möchtet ihr an diesem Webinar teilnehmen, findet ihr HIER das Anmeldeformular.














Der letzte Termin unseres Trios ist am 22. Februar. Das Webinar Sharing Revit Content in a BIM Team umfasst folgende Themen:
  • Das Realisieren eines angenehmen Umfelds für die Revit User
  • Das Zuteilen von Verantwortungsbereichen für die Revit User
  • Die Qualitätskontrolle eures BIM Contents
  • Updates der Contents und  Tracking von Änderungen
Habt ihr Interesse an diesem Webinar, meldet euch HIER an.

Mittwoch, 31. Januar 2018

Schnelle Planung mit Smart Hangers

Auch heute haben wir wieder eine Referenzstory für euch. Es geht um AGACADs Kunden Smith Brother Plumping aus Australien, für den das Tool Smart Hangers im Planungsprozess eine enorme Unterstützung und Zeitersparnis darstellte.
Und nun lassen wir die Smith Brothers ihre Geschichte erzählen:

Smith Brothers: „Smart Hangers hat unsere hydraulischen Projekte auf ein anderes Level angehoben“

Dieser MEP Bauunternehmer aus Südaustralien erwarb AGACADs Smart Hangers, um kollisionsfreies, qualitativ hochwertiges Konstruktionsdesign herzustellen. Sie bemerkten, dass die Software nicht nur dieses sehr gut bewältigt, sondern zudem noch ein schnelles, präzises Layout ermöglicht. Die Kundenzufriedenheit steigt und die Kosten sinken durch die nicht mehr benötigten Nachbearbeitungen.

Kundenprofil 







Smith Brothers Group ist eine von Südaustraliens größten Plumping und Pipeline Bauunternehmen. Innovation ist der Schlüssel in ihrem Bestreben, die Nummer 1 zu sein. Aus dem Grund sind BIM Technologien das Herzstück der Entwürfe und der Arbeiten.

Business-Anfrage

Neue Projekte beauftragten Smith brothers Group, seismische Aufhängungen (LOD 400) nahe der Rohrinstallationen zu platzieren. Sie mussten ein komplexes Equipment in sehr begrenztem Raum unterbringen und ein kollisionsfreies Modell garantieren.

Die Lösung sollte kompatibel mit Autodesk® Revit® sein und die Verbindung mit Trimble für das Layout und die Positionierungen ermöglichen. Das Unternehmen bevorzugt immer innovative Lösungen mit einem wettbewerbsfähigen Vorteil.

Lösung

Die Suche nach Hanger-Tools führte das Unternehmen zu AGACADs Smart Hangers Software, erinnert sich Jason Harris, Hydraulic Designer bei Smith Brothers Plumping.

Smart Hangers automatisiert das Einfügen und Wiederholen von Supportelementen für Kanäle, Rohre, Kabelbleche und anderen Objekten in Revit® models. Andere Features beinhalten die Aufteilung von Elementen, Fertigungszeichnungen für Baugruppen und die Unterstützung von IFC Files.



















„Ich war besonders beeindruckt von der Möglichkeit, Aufhängungsfamilien zu flächenbezogenen Elementen hinzuzufügen und zu bearbeiten. Ausgerichtete Halterungen ermöglichen es, die Rohre zu bewegen, ohne dass die Halterungen im Nachhinein bewegt werden müssen. Weiterhin konnten die Trimble-Punkte zu der Familie hinzugefügt werden“, sagt Harris.

Also erwarben sie die Software und konnten sie, Dank des Trainings und dem aktiven Support von AGACAD, sofort einsetzen.

Ergebnisse


AGACADs Software hat die hydraulischen Projekte der Smith brothers Group auf ein neues Level gehoben, indem sie den Entwurf von kollisionsfreien Modellen ermöglichte, welche alle Aufhängungen von Innendecken eingliedern und dabei wirklich als LOD 400 auftreten. Das ist ein wettbewerbsfähiger Vorteil.

„Andere behaupten, LOD 400 anzubieten, aber bezogen auf die Zeit, die es in Anspruch nimmt, sie manuell darzustellen, platzieren sie einige Gegenstände wie Halterungen erst gar nicht. Für uns als Bauunternehmen höchster Qualität sind professionelle Modelle sehr wichtig“, bemerkt Harris.

Zudem waren sie erstaunt davon, wie leicht es war, Punkte zu Familien hinzuzufügen und sie zu ihrer Robotic Station zu exportieren, um „tausende von Aufhängungen super schnell und mit einem hohen Maß an Genauigkeit (+/- 3mm) zu markieren“.

Folglich lieferte Smart Hangers akkurat detaillierte Modelle und ein präzises Layout. Laut Harris erzielt die Software „sehr wenige Kollisionen und begrenzte Überarbeitungen, was viele Stunden an Nebenarbeit gespart hat“.

Währenddessen, fügt er hinzu, hat der Support von AGACAD alle Erwartungen der Smith brothers Group übertroffen: „Live Meetings und schnelle Antworten auf E-Mails führen dazu, dass AGACAD ein tolles Unternehmen ist, mit dem man gut arbeiten kann. Sie sind wirklich bedacht darauf, Beziehungen aufzubauen und kümmern sich gut um ihre internationalen Kunden“.


Montag, 29. Januar 2018

Ebenenbezüge in Cut Opening

Die fleißigen Cut Opening-Nutzer unter euch kennen sicher schon das Feature, die Öffnungsberechnungen aus einer anderen Ebene durchzuführen (den Post dazu könnt ihr euch hier noch mal anschauen). Bei dieser Funktion ist es wichtig zu wissen, dass ihr die Einstellung für die unterschiedlichen Bereiche vornehmen müsst. Beispiel: Führt ihr also zuerst eine Kollisionsprüfung für die Lüftungsrohre aus und berechnet die Öffnungen, müsst ihr eine weitere Kollisionsprüfung für die Sanitärrohre durchführen - die erste Berechnung von der oberen Ebene aus, die zweite von der unteren.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Webinar - Framen von mehrstöckigen Häusern

Wir möchten euch herzlich zum Webinar einladen! Am 31.01.18 bekommt ihr ab 10:00 Uhr einen Einblick in das Framen von mehrstöckigen Häusern mit Hilfe der Framing Tools.
Themen sind u.a.:
  • Entwerfen von Wänden/Böden in mehrstöckigen Häusern
  • Erstellen von Planlayouts mit Hilfe von vordefinierten Regeln
  • Erzeugen von Fertigungszeichnungen und Materiallisten für Wände und Geschossdecken in mehrstöckigen Häusern
 Nehmt euch 30 Minuten für das Webinar Zeit und meldet euch HIER direkt an.


Montag, 22. Januar 2018

Smart Browser Manage - aktualisiertes Kompendium!

Auch für den Smart Browser Manage haben wir das Kompendium aktualisiert. HIER findet ihr den Link dazu, könnt es euch runterladen und in Ruhe nachlesen. Viel Spaß :)


Montag, 15. Januar 2018

BIM2FABRICATION - Wall Framing oder Metal / Wood Framing

Dank der Tools von AGACAD ist es möglich, die Arbeitszeit extrem zu verkürzen und die Fehlerquote in den Zeichnungen stark zu reduzieren. Heute konzentrieren wir uns auf das Tool Metal Framing Wall+. Mit dieser Solution machen wir es möglich, vom Architekturmodell über die Fertigungszeichnung bis hin zur maschinellen Fertigung detaillierte Lösungen anzubieten.
Im folgenden könnt ihr die Erfahrung mit dem Tool von AGACADs US-Kunden United Builing Solutions nachlesen:

UBS: „Die Framing Tools von AGACAD lassen uns getrost mehr Komplexität annehmen“ 

Diese US-Designfirma erkannte AGACADs Wall Framing Solution (BIM) als die einzige Software auf dem Markt, die komplett die Anforderungen für Flexibilität, Komplexität und Produktivität erfüllt. Weiterhin beschreiben sie den Support als „unverzüglich und bemerkenswert“

Kundenprofil

United Building Solutions (UBS) bietet Design, Planung und Service im Bauwesen. Die Firma sieht die BIM-Technologie als Schlüssel für angebaute und integrierte Projekte.

Business-Anfrage

UBS bietet Technik, Design und Virtual Modeling Services für eine Schwesternfirma, welche CFMF (cold-formed metal faming) für Wände und Bodenplatten herstellt. Durch Grenzen in der Funktionalität von Autodesk® Revit®, welches die Firma nutzt, brauchte sie Tools, um Projektkosten zu sparen und um sicherzugehen, dass die vorgefertigten Bauteile effizient eingebaut werden konnten.












„Wir probierten ein Add-On, um die Fertigungszeichnungen der Paneele zu entwerfen, aber wir waren nicht zufrieden. Also entschieden wir uns, uns auf die Jagd nach anderen Programmen zu machen, bis wir das beste gefunden hätten – selbst, wenn es nicht Revit® war“, sagt Chandel Ninmann, Virtual Designer/Construction Specialist bei UBS.

Das Unternehmen hatte eine lange Wunschliste für die ideale Software, beginnend mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und großartigem Support. Sie müsste alle Arten von Wandpaneelen und die dazugehörigen Komponenten mit individualisierbaren und zu sichernden Konfigurationen generieren können, in der Lage sein, komplexe Rahmenöffnungen zu entwerfen, Pfosten oder andere Strukturmaterialen hinzuzufügen, Verkleidungen und vorkonfigurierte Fertigungszeichnungen zu generieren und gut mit mehrstöckigen Gebäuden arbeiten zu können. Es sollte einfach sein, Veränderungen vorzunehmen, automatische Aktualisierungen der Paneele und Fertigungszeichungen auszuführen und eine schnelle Anpassung der nachfolgenden Paneelennummerierung gewährleisten. Leichte Erstellung und Individualisierung der Terminpläne war ebenso erwünscht.

Lösung

Während sie mehrere Zeichenprogramme für die Paneele ausprobierte, bemerkte Mrs. Ninmann, dass Metal Framing Wall+ von AGACAD herauszustechen schien. Sie arrangierte eine live Demo mit Renata Jočienė, leitende BIM Application Engineer bei AGACAD, und konfrontierte sie mit den anspruchsvollen Anforderungen des Unternehmens UBS.

„Ich brauchte ein Programm, das viel leisten konnte und sie konnte mir zeigen, dass Wall+ dazu in der Lage war, nahezu alles umzusetzen, was ich wollte“ erinnert sich die Spezialistin. Für die wenigen Details, die noch fehlten, entwickelten sie innerhalb von 2 Wochen gemeinsam die gewünschten Funktionen für ein Update. „Das reichte aus, um mich davon zu überzeugen, dass Wall+ das beste Revit Add-In für die Paneele ist. Ich wusste, dass AGACAD sich meine Anforderungen anhören würde und tatsächlich ein Programm entwickeln würde, um sie auch zu erfüllen…und das in einer beeindruckenden Geschwindigkeit!“

UBS fand in AGACADs Framing Tools (welche ebenso für Holz, wie auch für Dächer, Böden und Wände verfügbar sind) Hilfe bei mehr als nur der Herstellung von Paneelen. Mrs. Ninmann meldete sich schnell und sagte, wie sehr ihr die custom join-Funktion gefiele: „Ich war in der Lage, innerhalb von wenigen Minuten meine erste Verbindung anzupassen! Ich habe mich gefreut zu sehen, dass sich die Vorschau mit jeder Veränderung angepasst hat und wie die Dropdown-Optionen Sinn ergeben haben. Ich denke, ich werde die Abstandoptionen am meisten nutzen!“












Ergebnisse

AGACADs BIM Framing Software hat laut Mrs. Ninmann die Produktivität von UBS erhöht und dem Unternehmen ermöglicht, kompliziertere Arbeiten zu erledigen. Sie kann nun die Paneele schneller fertigstellen und bearbeiten. Weiterhin kann sie leicht jede Art von Plänen entwerfen: zur Materialbestellung, Analyse der Bauteile in mehreren Ebenen, um das Gewicht der Paneele zu bestimmen und vieles mehr.

„Wir nutzen oft die einzigartigen und benutzerdefinierten Details, um die Produktivität zu verbessern oder um einen schwierigen Punkt in einem Gebäude leichter für alle Bereiche darzustellen. Es war sonst immer schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, diese Details zu entwerfen und sie klar zu vermitteln. Wall+ und das Team dahinter hat uns mehr Selbstvertrauen in unsere Fähigkeit gegeben, einzigartige und benutzerdefinierte Fertigungszeichnungen anzufertigen“, erzählt Mrs. Ninmann.

Sie beschreibt AGACADs Kundensupport als „schnell und bemerkenswert“, ein Zitat ihrerseits, um die perfekte Beratung (in einer schnellen Antwort ihrer E-Mailanfrage) zu beschreiben, wie sie einen bestimmten Framing-Typ benutzen könne, um Baugruppen in einem Gebäude mit verschiedenen Pfostentypen zu unterscheiden. Mrs. Ninmann fügt weiterhin hinzu, dass sie „verblüfft“ davon sei, wie schnell das Unternehmen die beauftragten neuen Features entwickeln könne.















Mittwoch, 10. Januar 2018

Neue Features für Smart Details

Heute widmen wir uns dem Tool Smart Details, welches durch das einfache Einfügen von intelligenten Details eine große Lücke auf dem Markt geschlossen hat. Dank des Feedbacks von Usern und BIM-Experten wird das Tool immer stärker.
Das aktuelle Update hält für euch drei neue Features parat:

Die erste Neuerung des Tools macht es möglich, automatisch Details in einem Element zu finden und diese an der gleichen Position in einem anderen Element zu platzieren: "detect-and-insert corresponding detail". Dieses Feature verbessert die Effizienz für das Anfertigen von Betonfertigbauteilen sowie den Holz- und Stahlskelettbau. Schauen wir uns drei Beispiele an:

1. Wenn ihr Details in einer Wand habt, wird Smart Details diese Details nun auch im Fundament an der gleichen Stelle platzieren.




















2. Smart Details erkennt automatisch Details in z.B. tragenden Decken  - wie Verbindungsplatten - und fügt Auflagerdetails an der entsprechenden Position der Wand ein - sogar bei geneigten Fußbodenflächen.

















3. Wenn linienbasierte Elemente nahe der Wände platziert sind, findet Smart Details diese automatisch und platziert die Details an der exakten Position, an der ihr sie benötigt.


















Eine weitere Neuerung ist, dass dem Tool eine neue Layoutregel zum Einfügen von anhebenden Details hinzugefügt wurde. Anstatt des Platzierens der Details nach 'festgelegter Anzahl & festgelegtem Abstand', können sie jetzt nach 'festgelegter Anzahl & im Verhältnis zur Länge' platziert werden. Dieses Update ermöglicht eine höhere Flexibilität, wenn ihr mit Elementen einer bestimmten Länge arbeitet.



Und zu guter Letzt hat sich die Benutzeroberfläche verbessert. Nun könnt ihr die Familien aus dem altbekannten Familienbrowser-Fenster wählen.














Wenn ihr Smart Details bereits nutzt, denkt daran, das Update durchzuführen und ASAP die neuen Features zu installieren. Falls ihr noch keine Smart Details Nutzer seid, probiert es gerne aus! Hier könnt ihr unser TOOLS4BIM Dock herunterladen und das Tool für 14 Tage ausprobieren.